SPENDEN

MUKI-HAUS

Bei uns in der SPLIS soll auch Platz sein für schwangere Jugendliche oder junge Mütter mit ihren Babies. Sie sollen mit uns zusammen in einem geschützten Rahmen erleben können, was es heisst, verantwortungsbewusste Eltern zu sein. Mit einer Unterstützung rund um die Uhr ist es möglich, die Entwicklung der Eltern zu fördern ohne die Bedürfnisse der Kinder zu vernachlässigen. Der Aufenthalt soll die Mutter zu einem eigenständigen Leben in unserer Gesellschaft befähigen. Sie sollen ein gesundes Selbstvertrauen entwickeln und dadurch fähig werden Eigenverantwortung für sich und das Kind zu übernehmen. Die Betreuer entwickeln mit jeder Frau individuelle Ziele, die alle Lebensbereiche betreffen. Sie sollen verständlich sein und schrittweise in die Eigenständigkeit führen. Diese Ziele sollen regelmässig überprüft werden und sind dem Entwicklungsstand der Frau anzupassen. Das Kind soll Wärme, Geborgenheit und Vertrauen erfahren. Als Grundlage für die gesunde Entwicklung des Kindes wird die Beziehung zur Mutter so weit wie möglich gefördert und gestärkt. Durch Kontakte mit anderen Kindern soll die Beziehungsfähigkeit gestärkt und soziales Verhalten spielerisch eingeübt werden. Beim Austritt der Frau soll auch die Situation des Kindes gesichert und seine Betreuung gewährleistet sein.

SCHOTTISCHE HIGHLANDS TOUR

Die SPLIS bietet erlebnispädagogische Interventionen für Kinder und Jugendliche an, die in ihrem Alltag in der Schule oder in ihrem sozialen Umfeld an ihre Grenzen gelangen und oft durch Verweigerung oder sozial auffälligem Verhalten den Erwartungen ihres Umfeldes nicht gerecht werden. Durch erlebnispädagogische Trainings und durch Erlebnisse in der Natur, täglich verbunden mit schulischen Fördereinheiten, lernen sie Fähigkeiten für das Miteinander in Alltag und Schule. Dadurch stärken sie soziale Kompetenzen und lernen sich selbst besser kennen. Ernste Situationen intensivieren die Wirksamkeit der Erlebnispädagogik.

Die SPLIS hat dieses Jahr das Projekt ‚Quer durch die Schweiz’ lanciert. Ein damals massiv übergewichtiger Jugendlicher, welcher die Schule komplett verweigerte, wanderte in Begleitung der SPLIS in rund 4 Wochen durch die Schweiz. Nebst einem Gewichtsverlust von ca. 15 kg und einem enormen schulischen Fortschritt, konnte der Jugendliche erfolgreich in die Schule reintegriert werden.

Das nächste Projekt ‚Schottische Highlands Tour’ startet voraussichtlich im Herbst.